Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Buchtipp’ Category

Central Asian Institute

K2, Quelle: Central Asia Institute

Das Buch ist die Geschichte von Greg Mortenson. Als Bergsteiger unternahm er 1993 den Versuch, den K2 zu bezwingen. Er gab vor dem Ziel auf, um einem anderen Teilnehmer der Expedition die Rettung zu ermöglichen. Auf dem Abstieg über den Baltoro-Geltscher kam er, völlig entkräftet, vom Weg ab und fand gastfreundliche Aufnahme in einem, von der Außenwelt bisher quasi abgeschnittenen, Dorf, Korphe. Nach der ersten Nacht im Haus des Dorfältesten stellte Greg Mortenson, als er das Haus und seine „Bettdecke“ erstmals richtig erfasst, fest:

They had clearly wrapped him in the finest posession in Haji Ali´s home.

Das alles klingt nach einem Märchen, aber es ist wahr, und der Hauptteil beginnt erst jetzt. Greg Mortenson ist überwältigt von der Gastfreundschaft dieser Menschen. Er stellt fest, dass der Ort keine Schule hat und die Kinder im freien auf dem Erdboden mit Stöckchen Aufgaben in den Boden ritzen, mit dem Bestreben, unbedingt etwas lernen zu wollen. Daraufhin verspricht er den Bewohnern, eine Schule zu bauen.

Wer nun denkt Greg Mortenson ist ein reicher Mann der irrt. Im zivilen Leben Krankenpfleger, hat er bisher jeden Dollar fürs Bergsteigen ausgegeben. Zurück in den Vereinigten Staaten scheint das Versprechen nicht einlösbar, 580 Briefe an Prominente, Wohlfahrsorganisationen etc. bringen kein Geld. Kurz vor dem Aufgeben lernt er per Telefon Dr. Jean Hoerni kennen. Dieser stellt die 12.000 $ für die Korphe Schule zur Verfügung. Nach Überwindung vieler Hindernisse gelingt es ihm, diese Schule zu bauen. Greg Mortenson merkt schnell, dass die Bewohner in vielen weiteren Bergdörfern Schulen wollen. Er sammelt dafür Geld und gründet später mit Dr. Hoerni das Central Asia Institute. Es folgten im laufe der Jahre bis heute 64 Schulen in Pakistan und Afghanistan.

In dieser Region leben vor allem streng gläubige Shiiten, und trotz dessen gehen sogar Mädchen in diese Schulen. Solche Schulen zu bauen und zu unterhalten ist nicht immer einfach, engstirnige lokale Mullahs verhängten sogar zweimal eine Fatwa gegen Mortenson. Aber er wurde von allen Vorwürfen auch durch die Shiitische Geistlichkeit von Qom/Iran freigesprochen:

Dear Compassionate of the Poor, our holy Koran tells us all children should recieve education, including our daughters and sisters. Your noble work follows the highest principles of Islam, to tend to the poor and sick. In the holy Koran there is no law to prohibit an infidel from providing assitance to our Muslim brothers and sisters. Therefore, we direct all clerics in Pakistan to not interfere with your noble intentions. You have our permission, blessings and prayers.

Dazu muss gesagt werden, dass der Lehrplan der Schulen des CAI ein pakistanischer ist, ohne westlichen Einfluss, aber eben allumfassend.

Im Jahre 2001 stellt Mortenson bei einem weiteren Besuch in Pakistan fest, dass wahabitische Koranschulen wie Pilze aus dem Boden schießen, finanziert von reichen Saudis. Hier werden auch, nicht nur, extreme Islamisten herangezüchtet, die u.a. den Taliban als Kämpfer dienen. In einem Landstrich ohne sonstige Bildungsmöglichkeiten fallen diese Lehren natürlich auf fruchtbaren Boden.

Hier kommt nun die Hauptaussage des Buches. Mortenson behauptet, und ich stimme ihm zu, um den „Krieg gegen den Terror“ tatsächlich gewinnen zu können, muss dem Terror die Basis genommen werden. Und das geschieht am besten durch Bildung.

I´ve learned that terror doesn’t happen because some group of people somewhere like Pakistan or Afghanistan simply decide to hate us. It happens because children aren’t being offered a bright enough future that they have a reason do choose life over death.

Central Asia Institute

Bildquelle: Central Asia Institute

Das Buch spannt einen Bogen vom Leben in einsamen Bergdörfen in Zentralasien bis zur Weltpolitik. Es zeigt, dass der Islam keineswegs eine Terrorreligion ist und das Bildung einer der Schlüssel für Entwicklungshilfe und eine weniger kriegerische Welt ist.

Besonders beeindruckt haben mich die Schilderungen des Lebens und der Gesellschaft in dieser Region der Erde. Insgesamt sehr interessant und lesenswert.

ISBN: 978-0-14-303825-2

Advertisements

Read Full Post »